Wolschina, Reinhard

Bitte wählen Sie eine Kategorie.

 

Biografie:

1952 am 31. August in Leipzig geboren
1970 Beginn des Studiums an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar: Komposition in der Meisterklasse Prof. J. Cilensek und Klavier bei Prof. V. Lehmann
1976/77 MENDELSSOHN-STIPENDIUM des Ministeriums für Kultur der DDR
1977 Gründung und Leitung (bis 1990) der Konzertreihe NEUE MUSIK IM SAAL AM PALAIS an der Weimarer Hochschule
1982-84 Meisterschüler an der Berliner Akademie der Künste bei Prof. Günter Kochan
1984 erfolgreiche Teilnahme am Kompositionswettbewerb der Internationalen Kontrabaß-Gesellschaft in Evanston (USA) mit VISION - AKTION für Oboe, Violoncello und Kontrabaß
1985/88 HANS EISLER PREIS des Rundfunks der DDR für PRÄLUDIUM UND VARIATIONEN für Streichquartett und KLANGSPIELE I für Flöte und 18 Instrumente
1990 Gründung und Leitung des STUDIO FÜR NEUE MUSIK an der Hochschule in Weimar
1991 Professor für Komposition an der Weimarer Hochschule
1992 Organisation eines 1. INTERPRETATIONSWETTBEWERBS NEUE MUSIK für Studenten in Weimar
1995 Zusammenarbeit mit dem israel./amerikan. Klezmer-Klarinettisten Giora Feidman
• Ernennung zum künstlerischen Leiter des PODIUM NEUE MUSIK an der Erfurter Philharmonie
• im November Organisation einer BÉLA BARTÓK-Festwoche an der Hochschule in Weimar
1996 INTERPRETENPREIS des Johann.-Wenzel-Stamitz-Preises der KÜNSTLERGILDE e.V. in Mannheim
........ außerhalb Deutschlands Konzerte, Kompositionsaufführungen und Rundfunkproduktionen in allen osteuropäischen Ländern, in Finnland, Dänemark, Schweden, der Schweiz, Österreich, USA und Korea .......