Neuheit
flutastic - leichte bis mittelschwere Kompositionen für Flöte solo und Flöte und Klavier

flutastic - leichte bis mittelschwere Kompositionen für Flöte solo und Flöte und Klavier


 

Flöte und Flöte und Klavier

 

Herausgeber: Mathias Irtel von Brenndorff

 

Werke für Flöte und Klavier

Stephan Adam: Elegie

Hubert Hoche: Priocon

Christian FP Kram: ParaphrAse - ParaphrasIE

Hans Kraus-Hübner: Desideroso

Frank Michael: Drei Bagatellen • Nr. 1 - Variable Metren I • Nr. 2 - Ostinati • Nr. 3 - Variable Metren II

Xaver Paul Thoma: Spiel V

 

Werke für Flöte solo

Frank Michael: Drei kleine Nachtstücke • Nachtvögel • Traumgestalten • Vögel im Wald

Art-Nr.:HHMV115
Ansichtsexemplar
Dieser Service steht Ihnen nach Anmeldung zur Verfügung.
« zur Übersicht
24,90 EUR inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand


The sun is shining over a winter landscape, 11` (Partitur und Stimmen)The sun is shining over a winter landscape, 11` (Partitur und Stimmen)
Komponist: Hoche, Hubert

The sun is shining over a winter landscape, 11` (Partitur und Stimmen)

Ensemble

Flöte, Klarinette in B, Perkussion, Klavier, Violine und Violoncello


Auftragskomposition des Landesjugendensembles für Neue Musik - Thüringen


Art-Nr.: HH078

Etüden III) Quarte, 11`Etüden III) Quarte, 11`

Etüden III) Quarte, 11`

kleines Orchester

2,2,2,2;2,2; Perk, Str

 

Die Etüden für Orchester stehen in der Tradition der Klavieretüden des 19. und 20. Jahrhunderts. So sind in den umfangreichen Etüdenopera Frédéric Chopins mehrere Etüden für ein bestimmtes Intervall enthalten (Oktave, Sexte, Terz). Am Anfang des 20. Jahrhunderts (1915) erweiterte Claude Debussy die Palette der Etüden, die um ein Intervall kreisen, um die Quarte, kurze Zeit davor Alexander Skrjabin um die Quinte, Septime und None (1911/12). Von Etüde = Übungsstück zu sprechen, wäre, abgesehen von den immensen technischen Schwierigkeiten, bei allen drei Komponisten widersinnig, handelt es sich doch um ganz vortreffliche Klavierstücke. In diesem Sinne sind auch meine Orchesteretüden nur am Rande Übungsstücke, vielmehr will ich mit diesen die unterschiedlichen Klangmöglichkeiten der einzelnen Intervalle entdecken und aufzeigen.


Art-Nr.: CK034

Crucifixus Nr. 4, 63'Crucifixus Nr. 4, 63'
29,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Komponist: Ha, Jongtae

Crucifixus Nr. 4, 63'

Violine

 


Art-Nr.: JTH009

Hiatus 1-3, 10`Hiatus 1-3, 10`

Hiatus 1-3, 10`

Klavier


Art-Nr.: HKH004

Etüden III) Quarte, 11`Etüden III) Quarte, 11`

Etüden III) Quarte, 11`

grosses Orchester

3,3,3,3;4,3,3,1; Pk, 2 Perc; Harfe, Klavier; Str.

 

Die Etüden für Orchester stehen in der Tradition der Klavieretüden des 19. und 20. Jahrhunderts. So sind in den umfangreichen Etüdenopera Frédéric Chopins mehrere Etüden für ein bestimmtes Intervall enthalten (Oktave, Sexte, Terz). Am Anfang des 20. Jahrhunderts (1915) erweiterte Claude Debussy die Palette der Etüden, die um ein Intervall kreisen, um die Quarte, kurze Zeit davor Alexander Skrjabin um die Quinte, Septime und None (1911/12). Von Etüde = Übungsstück zu sprechen, wäre, abgesehen von den immensen technischen Schwierigkeiten, bei allen drei Komponisten widersinnig, handelt es sich doch um ganz vortreffliche Klavierstücke. In diesem Sinne sind auch meine Orchesteretüden nur am Rande Übungsstücke, vielmehr will ich mit diesen die unterschiedlichen Klangmöglichkeiten der einzelnen Intervalle entdecken und aufzeigen.


Art-Nr.: CK021

Sonata à trè cioè Violino overo Oboè, Violoncello è Basso (G-Dur, WD 676)Sonata à trè cioè Violino overo Oboè, Violoncello è Basso (G-Dur, WD 676)
39,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

Sonata à trè cioè Violino overo Oboè, Violoncello è Basso (G-Dur, WD 676)

Violino overo Oboè, Violoncello è Basso

Herausgegeben von Dr. Martin Jira


Art-Nr.: GBP002

Toccata, 5`Toccata, 5`
6,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Komponist: Adam, Stephan

Toccata, 5`

Klavier


Art-Nr.: SA001

Lomir sich iberbetn (Partitur/Stimme)Lomir sich iberbetn (Partitur/Stimme)

Lomir sich iberbetn (Partitur/Stimme)

 Oboe und Viola

 

Grundlage meines Stückes ist — wie am Titel bereits zu erkennen ist — ein jiddisches Lied, dessen Text ursprünglich als Hochzeitslied Verwendung fand.

In seiner insistierenden Haltung zur Versöhnung, die an der kleinsten Beziehungsform („Du— Ich“) dargestellt wird, gibt der Text eindrucksvoll Zeugnis von einem nimmermüde werdenden Drang, auf den Anderen zuzugehen, im übertragenen Sinn, Grenzen hinter sich zu lassen, andere Völker, Ideen, usw. in ihrer individuellen Art und Weise zuzulassen, zu akzeptieren.

Wie sehr dieser Text auch in der heutigen Zeit noch aktuell ist, muss hier nicht betont werden.

Das Stück „Lomir sich iberbetn“ thematisiert diese insistierende Haltung zur Versöhnung und ist somit zugleich ein Appell, diesen nimmermüden Geist zur Versöhnung wieder eindringlich vor Augen zu führen.

 


Art-Nr.: CK001

The Christmas Truce 1914, 70, NotenmaterialThe Christmas Truce 1914, 70, Notenmaterial
Komponist: Adam, Stephan

The Christmas Truce 1914, 70, Notenmaterial

Orchester- und Chormaterial

LEIHMATERIAL auf Anfrage

 

Oratorium

Erzähler, 4 Vokalsolisten, gemischter Chor (4-8 Stimmen), Publikum, Orchester 2 Klar, 2 Bh, 2 Fg; 2 Tr, 3 Pos; Pk; SoloVi, Streicher

 


Art-Nr.: SA_075E

loading... flutastic - leichte bis mittelschwere Kompositionen für Flöte solo und Flöte und Klavier flutastic - leichte bis mittelschwere Kompositionen für Flöte solo und Flöte und Klavier